Berufspraktikant im Kinder- und Jugendbereich

Interview mit Herrn Schiller

Ich bin Herr Schiller, 25 Jahre alt und habe vor 5 Jahren meine Ausbildung zum Sozialassistenten begonnen und dann noch eine Erzieherausbildung angeschlossen.

Warum haben Sie sich für ein Berufspraktikum im Kinder- und Jugendheim Gera-Ernsee entschieden?

Ich habe bereits im 2. Ausbildungsjahr zum Sozialassistenten ein Praktikum im Kinder- und Jugendheim Ernsee gemacht. Eigentlich wollte ich immer im Kindergarten tätig sein, aber das Praktikum hat mir so gut gefallen und mich persönlich beeindruckt, dass mir ab dem Zeitpunkt klar war „Ich möchte später in der Heimerziehung arbeiten.“ Letztlich habe ich mich für das Berufspraktikum in Ernsee beworben und wurde dann auch angenommen, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Die Einrichtung und die konzeptionelle Arbeit in Ernsee hat mir von Beginn an gefallen. Die Einrichtung ist ruhig und naturnah gelegen und besitzt ein großes Außengelände. Außerdem gibt es in Ernsee verschiedene wie Tiere Pferde, Ziege, Schaf, Hasen, Katze usw., die alle im Rahmen der tiergestützten Pädagogik in die tägliche Arbeit mit den Kindern einbezogen werden können.

Ich habe selbst einen Hund, welchen ich als pädagogischen Begleithund ausbilden lassen möchte. Durch die Coronakrise verschiebt sich leider der Fortbildungsbeginn. Ich bin sehr dankbar dafür, dass die HBG mir dennoch ermöglicht hat, meinen Hund als „Besuchshund“ während des Berufspraktikums in die tägliche Arbeit mit den Kindern einzubeziehen. Letztlich ist hieraus ein tolles Projekt entstanden, bei dem ich meinen Hund anfangs einmal pro Woche, später auch 2-3 mal pro Woche mit in die Einrichtung gebracht habe. Es war toll zu beobachten, wie die Kinder auf den Hund reagieren und wie sie Kontakt zu ihm hergestellt haben.

Welche Aufgaben haben Sie im Berufspraktikum?

In den ersten Monaten, geschuldet durch Corona, stand das Augenmerk auf der Begleitung und Unterstützung der Kinder im „Homeschooling“. Das war zum Teil wirklich sehr herausfordernd. Das Pensum, was die Kinder da an Aufgaben teilweise schaffen mussten, ist schon beachtlich.

Letztlich wurde ich aber in alle Aufgabenbereiche und Abläufe der Einrichtung integriert und konnte Teilaufgaben auch eigenständig übernehmen.

Was hat Ihnen im Berufspraktikum besonders gut gefallen?

Man wird hier in Ernsee vom gesamten Team zu jeder Zeit als Praktikant wertschätzend aufgenommen und anerkannt. Es wird einem etwas zugetraut, Vertrauen geschenkt und man kann sich ausprobieren. Die Atmosphäre im Team ist toll, man geht wertschätzend und offen miteinander um.

Welches Erlebnis bleibt Ihnen aus der Zeit Ihres Berufspraktikums besonders in Erinnerung?

Ich habe viele tolle Erlebnisse und Erfahrungen sammeln dürfen. Ein genaues Erlebnis habe ich eigentlich nicht. Mir bleiben alle Momente mit den Kindern im Kontakt mit meinem Hund in Erinnerung. Es hat mich jedes Mal beeindruckt, wie die Kinder mit dem Hund umgegangen sind. „Es bringt nochmal mehr, als ich erwartet habe und macht etwas mit den Kindern.“ Wenn der Hund dabei war, waren die Kinder ruhig und entspannt, auch im Umgang miteinander, was ihnen im Gruppenalltag oftmals doch etwas schwerfällt.

Was wünschen Sie sich für Ihre berufliche Zukunft?

Ein Wunsch ist bereits erfüllt worden, eine Weiterbeschäftigung im Kinder- und Jugendheim Ernsee als Erzieher. Als das Angebot zur Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis kam, habe ich mich natürlich sehr gefreut und brauchte nicht lange überlegen, ob ich den Arbeitsvertrag unterschreibe. Außerdem freue ich mich, demnächst meine Weiterbildung zur Fachkraft für tiergestützte Pädagogik beginnen zu können.

Das Interview wurde geführt von A. Mittag (Sozialarbeiterin und stellvertr. Bereichsleitung im Bereich Kinder- und Jugendhilfe), Gera, 22.06.2021

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, gestatten Sie die Nutzung von Cookies und Analyse-Software bspw. von Google ("Google Analytics"), die dabei helfen, Ihnen in Zukunft noch bessere Dienste anbieten zu können. Cookies, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen (z.B. Login), werden aus technischen Gründen ungeachtet Ihrer Wahl gesetzt. Mehr erfahren …

AkzeptierenAblehnen